29. Juli 2014
Die F.A.Z. berichtet über eine Lockerung der geplanten Mietpreisbremse
Wohnungswirtschaft froh über geplante Lockerung
F.A.Z.

Die F.A.Z.greift Neuerungen bei der Mietpreisbremse auf und zitiert Prof. Kurt Lauk zu der von Minister Maas ins Gespräch gebrachten Reform der örtlichen Mietspiegel:

 

"Vor einer "Verschärfung durch die Hintertür" warnte allerdings zugleich der Wirtschaftsrat der CDU mit Blick auf die Reform der Mietspiegel. Die angedachte Verbreiterung der Bemessungsgrundlage auf zehn Jahre würde statistisch zu einem Absinken der Vergleichsmieten führen. Und dies wäre eine "Mietpreisbremse hoch zwei"."

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel im Wirtschaftsteil der heutigen Ausgabe der F.A.Z.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de