07. August 2018
Reform der Sozialversicherung ist unfair
Handelsblatt

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. kritisiert in der heutigen Ausgabe des Handelsblattes die Vorschläge der SPD zur Reform der Sozialversicherungsbeiträge. Wolfgang Steiger mahnt: „Die geplante Begünstigung von Geringverdienern bei den Rentenbeiträgen ist ungerecht gegenüber den übrigen Beitragszahlern, deren Beiträge sich damit weniger lohnen“. Die Maßnahme wirke nicht zielgenau, weil davon nicht nur Geringverdiener, sondern überwiegend Teilzeitbeschäftigte ohne Berücksichtigung ihrer tatsächlichen Bedürftigkeit profitieren würden. Rentenbeiträge schaffen Ansprüche gemäß dem Äquivalenzprinzip – und dieses Prinzip muss für alle gleichermaßen gelten.

 

Lesen Sie den kompletten Artikel hier auf Handelsblatt online oder in der Print-Ausgabe auf Seite 11.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de