20. Juni 2018
Reformationstag wird neuer Feiertag in Bremen
buten un binnen vom 20.Juni 2018
CDU-Wirtschaftsrat: Feiertag zu Lasten der Unternehmer. Der Bremer Landesvorsitzende Jörg Müller-Arnecke kritisiert die Einführung des zusätzlichen Feiertags.

Aus dem Bericht von buten un binnen: ..."Nur die CDU und die FDP hatten sich einstimmig für den Reformationstag ausgesprochen. Ebenso Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), der sich über die Entscheidung der Bürgerschaft erfreut zeigte: "Ich habe mich im vergangenen Jahr am Reformationstag dafür ausgesprochen und damit ein bisschen die Welle bei uns angetreten, habe dann mit dafür gesorgt, dass auch die anderen Ministerpräsidenten Norddeutschlands das mittragen. Und heute sind wir das Bundesland, das den Reigen schließt."
Anders sieht das jedoch der Wirtschaftsrat der CDU in Bremen. Der Landesverband sieht es als wichtigen Standortvorteil, dass es in Bremen im Vergleich zu Süddeutschland deutlich weniger gesetzliche Feiertage gibt. Der nun beschlossene zusätzliche Feiertag gehe zu hundert Prozent zu Lasten der Unternehmer und Arbeitgeber, ließ der Landesvorsitzende Jörg Müller-Arnecke mitteilen." Den vollständigen Artikel finden sie hier.

Jörg Müller-Arnecke ist Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates der CDU in Bremen. Er ist Geschäftsführer der Bremer Firma Beilken Sails, Deutschlands größter und ältester Segelmacherei.

 

Kontakt
Dr. Barbara Rodewald
Landesgeschäftsführerin

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen

Telefon: (0421) 498 74 29
Telefax: (0421) 491 92 90

lv-hb@wirtschaftsrat.de