06. Februar 2018
Regierungspräsidium Kassel: ein Blick hinter die Kulisse
Beim Neujahrsempfang 2018 der Sektion Kassel durften die Mitglieder einen Blick hinter die Kulissen des ältesten Regierungspräsidiums in Hessen werfen. Dr. Walter Lübcke, seit neun Jahren Kasseler Regierungspräsident, erörterte in seiner Neujahrsrede die Herausforderungen und Veränderungen der letzten und des kommenden Jahres.

Mit 150 Jahren ist der Regierungsbezirk Kassel der älteste in Hessen. Die Region kann auf eine lange und interessante Geschichte zurückschauen, welche sich bereits in seinen unterschiedlichen Regierungspräsidien widerspiegelte. Bekannt ist das Präsidium vor allem für seine Bußgeldstelle, welches für ganz Hessen die Vergehen im Straßenverkehr ahndet und verwaltet.

 

Darüber hinaus investiert der Regierungsbezirk aber auch viel Zeit, Geld und Energie in die Logistik-, Tourismus- und Technologiebranche. Resultate dieser Bemühungen sind der eigene Flughafen oder Unternehmen wie SMA. Diese stehen auch weiterhin im Fokus der alltäglichen Arbeit.

 

Als eine seiner persönlichen Missionen sieht Dr. Walter Lübcke aber auch die Bildung. „Ich bin für lebenslanges Lernen, aber hier müssen wir in den nächsten Jahren noch mehr tun“, erklärte Dr. Lübcke. „Bildung ist unser höchstes Gut, da wir in Nordhessen über nur wenige Rohstoffe verfügen.“ Der Regierungspräsident setzt sich für die Weiterentwicklung im Bildungsbereich ein, vor allem für die berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47