Landesfachkommissionen

Mittelstand und Industrie<br /> Mittelstand und Industrie
Wir wollen gern das wirtschaftliche Sprachrohr für KMU und größer Unternehmenseinheiten sein und erblicken im Energiethema ein dafür geeignetes Bindeglied für Unternehmen aller Branchen. Die Sicherstellung einer zuverlässigen, wirtschaftlichen und umweltschonenden Energieversorgung stellt die Energiebranche sowie das (energieintensiv) produzierende Gewerbe inkl. Bau vor eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG) garantiert die vorrangige Abnahme des sog. Ökostroms über 20 Jahre zum Festpreis. Diese dauerhaften Subventionen mit stetig steigenden Energiekosten für Unternehmen und Endverbraucher sind innovationsfeindlich und verringern zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie.

Gesundheit und Soziales<br /> Gesundheit und Soziales
Die Gesundheits- und Pflegebranche ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und ein Wachstumsmarkt mit steigendem Beschäftigungspotential. Mit über sieben Millionen Beschäftigten sowie einem Anteil von 12 Prozent an der Bruttowertschöpfung in Deutschland ist sie bereits heute die größte Wirtschaftsbranche. Die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen wird, auch bedingt durch den demografischen Wandel, steigen und die Dynamik noch weiter verstärken. Somit hat die Gesundheitswirtschaft die Chance zu einer Leitbranche zur werden und als Innovationsmotor weitere Wachstumsschübe, u.a. durch den medizinisch-technischen Fortschritt, voranzutreiben. Eine hochwertige und gleichzeitig bezahlbare medizinische Versorgung lässt sich nur durch ein leistungsfähiges Gesundheitswesen und eine starke Gesundheits- und Pflegewirtschaft realisieren. Diese wichtige Innovationsbranche gilt es zu erhalten und weiterzuentwickeln, damit sie dauerhaft zu Wohlstand und Wachstum der sächsischen Wirtschaft und Bevölkerung beitragen kann.

Bildung und Forschung<br /> Bildung und Forschung
Ein hohes Bildungsniveau zeichnet den Freistaat Sachsen aus und ist der Garant für spätere Innovationen und Fachkräfte. Sachsen ist ein Land der Forschung. Neben den 7 Universitäten, 14 Fachhochschulen und 30 grundfinanzierten Großforschungseinrichtungen betreiben vor allem mehr als 40 gewerbliche Gesellschaften, gemeinnützige GmbH oder eingetragene Vereine die direkte transfer- und vermarktungsorientierte Forschung für die kleine und mittelständische Industrie in Sachsen, Deutschland und Europa.

Internet und Digitalisierung<br /> Internet und Digitalisierung
Informationstechnik ist die Querschnittstechnologie für Wirtschaftsunternehmen aller Branchen, insbesondere mit Blick auf die stetig wachsenden Möglichkeiten der Nutzung des Internets, dem Wachstumstreiber Nummer 1. Darum befasst sich die Fachkommission vor allem mit der Netzpolitik. Getreu dem Anspruch des Wirtschaftsrates: Netzpolitik ist aktive Wirtschaftspolitik!

Außenwirtschaft und Internationales<br /> Außenwirtschaft und Internationales
In einer mehr und mehr globalisierten und international verflochtenen Wirtschaft, ist es in besonderem Maße wichtig, auf die dadurch entstehenden Herausforderungen vorbereitet zu sein und die sich daraus ergebenen Chancen im Freistaat Sachsen zu nutzen. Mit einer Exportquote von 37 Prozent ist der Außenhandel ein ganz bedeutender Wirtschaftsfaktor im Freistaat, der aber im bundesweiten Vergleich sein Potenzial noch nicht vollends entfaltet hat.

Mobilität und Tourismus<br /> Mobilität und Tourismus
Mobilität ist Lebensqualität für Einwohner und Gäste Sachsens. Eine gute Erreichbarkeit, eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur und leistungsfähige Mobilitätsangebote vor Ort sind essentielle Grundlagen für Standortqualität und Internationalität des Freistaates Sachsen sowie für positive Entwicklungen in Wissenschaft und Wirtschaft. Die Anforderungen, die an die Mobilität von morgen gestellt werden, sind vielfältiger als noch in den vergangenen Jahrzehnten: Sie muss klimafreundlicher und Ressourcen schonender sein und zugleich die individuellen Bedürfnisse einer immer spezialisierteren Wirtschaft erfüllen. Neue Mobilitäts- und Transportkonzepte sind gefordert, um u.a. drohenden Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Innenstädten zu begegnen.
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft