09. April 2019
Scholz schaltet bei Grundsteuer-Reform auf stur
Die Welt

Der Wirtschaftsrat der CDU befürchtet, wie Bayern, einen hohen bürokratischen Erhebungsaufwand. „Auch ein Abstellen auf durchschnittliche Nettokaltmieten anhand des Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes stellt nur eine bedingte administrative Entlastung dar, die darüber hinaus noch juristisch anfechtbar sein dürfte“, heißt es in einer Mitteilung des Wirtschaftsrats. 

 

Hier gelangen Sie zum Beitrag in voller Länge.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de