26. März 2021
"Wir brauchen jetzt einen Weg aus dem Dauer-Lockdown!"
Wetterauer Wirtschaftsrat begrüßt Bad Nauheimer und Büdinger Initiativen

Sowohl Büdingens Bürgermeister Erich Spamer, als auch sein Amtskollege Klaus Kreß aus Bad Nauheim haben in den letzten Tagen Interesse bekundet, Modellprojekte nach dem Vorbild der Stadt Tübingen in ihren Städten starten zu wollen. Der Wirtschaftsrat der CDU in der Wetterau begrüßt den Vorstoß der beiden Städte ausdrücklich, das Leben mit Hilfe von Kontakterfassung und einer intelligenter Schnelltest-Strategie ein Stück weit zu normalisieren. „Wir brauchen jetzt einen Weg aus dem Dauer-Lockdown. Mit den nun verfügbaren Test-Kapazitäten, digitaler Kontaktverfolgung, erprobten Hygiene-Konzepten und Impfungen stehen uns alle Mittel zur Verfügung, sehr risikoarm den Städten wieder Leben einzuhauchen.“, betont Sektionssprecher Stephan Theiß und fügt hinzu „Solche Initiativen würden wir uns auch von den anderen Städten und Gemeinden in der Wetterau wünschen. Vielleicht können wir sogar den Wetteraukreis insgesamt zu einer Modellregion machen, wenn sich zeigt, dass der Ansatz funktioniert“.

Nach Ansicht des CDU-nahen Wirtschaftsverbandes müsse jetzt ein Umdenken in der Pandemiebekämpfung erfolgen. Die Akzeptanz bei Unternehmen wie Bürgern für die aktuellen

Maßnahmen nehme rapide ab, was diese letztendlich wirkungslos mache. Und gerade in einer ländlich geprägten Region wie der Wetterau, gebe es zahlreiche Möglichkeiten, den Menschen

sichere Angebote zu machen.

„Bei nahezu allen unserer Mitglieder haben wir im letzten Jahr einen rasanten Wandel und eine enorme Innovationskraft gesehen. Das wünschen wir uns auch von der Politik und

Verwaltung. Es wird endlich Zeit, dem Virus mit den Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts zu begegnen.“, bringt Theiß die Erwartungen des Wetterauer Wirtschaftsrates auf den Punkt.

Kontakt
Andreas Hohmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47