25. August 2017
Sommerfest 2017
Auch in diesem Jahr hielt der Wirtschaftsrat Sachsen-Anhalt sein Sommerfest ab, welches am Abend des 25.08.2017 im Technikmuseum Magdeburg stattfand.

Zur Eröffnung begrüßte Sibylle Koch, Landesgeschäftsführerin des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt, die anwesenden Mitglieder und Gäste bei besten sommerlichem Wetter. 

 

Danach hatte Rainer Robra, Staats- und Kulturminister, Staatskanzlei und Ministerium für Kultur, Sachsen-Anhalt, das Wort. In seinem Grußwort hielt er fest, wie bedeutend Magdeburg, Halle/Saale und das Chemiedreieck, als kulturelles und technisches Erbe ist und wies darauf hin mit welchen historischen Ereignissen sich diese Städte und Umgebung identifizieren dürfen. Unter anderem wies er darauf hin, dass immer weniger junge Menschen sich für eine handwerkliche Ausbildung begeistern können und wie wichtig gut geschulte Fachkräfte für unser Land sind. Ein weiterer, interessanter Aspekt war die A14, die endlich weitergebaut wird und die A143, an der ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist. 

 

Der Minister bedankte sich bei den anwesenden Unternehmern für Ihr Engagement in Sachsen-Anhalt die einen erheblichen Beitrag zum BIP beitragen und die nicht immer einfachen, wirtschaftlichen Verhältnisse in den letzten rund 25 Jahren bravourös gemeistert haben und auch weiterhin meistern werden.

 

Der Kuratoriumsvorsitzende des Technikmuseums Magdeburg, Gerhard Unger, führte die anwesenden Gäste und Mitglieder durch einen kurzen geschichtlichen Abriss von Magdeburgs Entwicklung. Magdeburg ist eine von Industrie geprägte Stadt und was wäre ein solcher Ort, wenn man sich dort nicht an die Ursprünge und Entwicklung von Technik und Industrie, in Erinnerung behalten würde, die unsere Wirtschaft stark gemacht hat. Das Technikmuseum Magdeburg ist ein hervorragender Ort, um sich mit den Entwicklungsstufen der Industriegeschichte auseinander zusetzen und sich festzumachen, auf welchem technologischen Stand wir heute sind. Der Standort des Museums selbst hat eine interessante Historie, als Maschinen- und Stahlbau aus früherer und heutiger Zeit.

 

Ein wichtiger Punkt für das Zusammenkommen, war die Sammlung von Spenden für die Organisation “Knochenmarkspende Sachsen-Anhalt e.V.“, die wir durch die Auslosung von tollen Preisen einnahmen und bei der die Mitglieder und Gäste tatkräftig geholfen haben. Mit voller Stolz konnten wir 520 Euro an Spenden einnehmen, die der Knochenmarkspende hilfreich zu Gute kommen.

 

Als Einleitung für einen schönen und gemütlichen Abend, eröffnete Sibylle Koch das Buffet, das mit einer großen Auswahl an Speisen bestückt war, unter musikalischer Begleitung eines DJ. Im Anschluss konnten sich die Anwesenden in bilateralen Gesprächen austauschen. 

 

Überschrift
Bildergalerie

Hier finden Sie die Bilder von unserem Sommerfest 2017 im Technikmuseum Magdeburg