10. Januar 2018
Wirtschaftsrat erteilt SPD-Plänen zu Steuererhöhungen und Bürgerversicherung klare Absage
Zeitungen der FUNKE Mediengruppe und Focus Online

Dem Wirtschaftsrat der CDU e.V. bereitet die finanzpolitische Ausrichtung der laufenden Sondierungsgespräche große Sorgen. Gegenüber den Zeitungen der FUNKE Mediengruppe erklärte Werner M. Bahlsen, Präsident des CDU-Wirtschaftsrates: „Wer den Spitzensteuersatz erhöhen will, belastet zudem Hunderttausende Familienunternehmer zusätzlich.“ Auch den Plänen zur Einführung einer Bürgerversicherung erteilt er eine klare Absage. Zu Focus Online sagte Werner Bahlsen: „Angela Merkel darf keinen Koalitionsvertrag unterschreiben, worin eine solche Zwangsversicherung steht, die die Kosten des Gesundheitswesens nach oben treiben würde."

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag zum Thema Steuererhöhungen in der Westdeutsche Allgemeine Zeitung, dem Hamburger Abendblatt oder der Berliner Morgenpost hier online. 

 

Lesen Sie den Beitrag zum Thema Bürgerversicherung hier online im Focus.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de