17. April 2012
Staatliche Preistreiberei und Gegeneinander von Instrumenten beenden!
WR-Intern April 2012
Der Instrumentenmix und die Einflussnahme des Staates werden auch in der Immobilienwirtschaft immer größer. Der Staat ist einer der heftigsten Preistreiber. Neben steuerlichen Rahmenbedingungen haben vor allem auch energie- und klimaschützende und ressourcenschonende Regelungen, sowie die geplanten Änderungen des Miet-, Bau- und Raumordnungsrechts massiven Einfluss auf die Branche. Betroffen davon sind nicht nur die großen Immobilienunternehmen, der Bau- und Handwerksbereich, sondern vor allem auch Privateigentümer von Immobilien sowie Mieter.

Lesen Sie mehr im beigefügten PDF-Dokument der aktuellen Ausgabe.