06. Dezember 2016
Stralsunder Unternehmer wollen Spracherwerb bei Vorschulkindern fördern.
Wirtschaftsrat Deutschland sucht Paten für Kita-Tablets.

Die Sektion Stralsund des Wirtschaftsrats Deutschland steigt in das von Microsoft Deutschland und der Stiftung Lesen ins Leben gerufene Programm „schlaue Mäuse“ ein. Zum Auftakt werden in Zusammenarbeit mit PC-Spezialist Stralsund Paten für insgesamt 25 Tablets gesucht. Je Gerät fallen 230 Euro an. Die Tablets werden allen Kitas in der Hansestadt Stralsund zur Verfügung gestellt. 


„Die Arbeitswelt der Gegenwart und der Zukunft ist digital. Unsere Kinder sollten möglichst früh und spielerisch Experten in der Digitalen Welt werden und so für die Zukunft gerüstet sein. Die Kompetenzen, die sie bei den „schlauen Mäusen erwerben, werden ihnen in allen Lebensbereichen nutzen“, erläutert Sektionssprecher Dr. Rüdiger Horvay die Beweggründe der Unternehmer. 


Die Stralsunder knüpfen mit ihrer Initiative an das sehr erfolgreiche „Schlaue Mäuse“-Projekt auf Rügen an. Sektionssprecher Rolf Hoffmann war dort federführend daran beteiligt, dass in den vergangenen beiden Jahren alle Kitas auf Deutschlands größter Insel mit Tablets ausgestattet wurden. Dazu entstand ein Film, in dem Hoffmann die wichtigsten Etappen des Vorhabens anschaulich schildert.


Die „Schlauen Mäuse“ Lette und Lingo bringen Kindern seit 2003 spielerisch die deutsche Sprache näher. Die Kleinen können unter anderem in einem interaktiven Lesebuch stöbern und die putzigen Nager so in ihren Kita-Alltag holen. „Der Spracherwerb der Kinder wird dadurch nachhaltig gefördert und Hemmschwellen zur digitalen Welt für die Kinder abgebaut“, so Horvay.

Kontakt
Frank Roller
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0385/ 5958841
Telefax: 0385/ 5558839

PDF Download