23. November 2017
Success Story: Die Firma Neumann&Müller
Unternehmensvorstellung der Neumann&Müller GmbH & Co. KG
In Kombination mit einem Mitglieder-Roundtable der Sektion Esslingen/Göppingen
Success Story: Geschäftsführer Stephan Hartmann stellt die Firma Neumann&Müller vor (Foto: Wirtschaftsrat)

„Eine beeindruckende Erfolgsgeschichte“ - Wolfgang Hauser, Sprecher der Sektion Esslingen/Göppingen, zeigte sich nach der Mitgliederversammlung sehr zufrieden über die gute Resonanz: rund 40 Unternehmerinnen und Unternehmer der Region waren der Einladung gefolgt, um die Neumann&Müller GmbH & Co. KG mit Sitz in Esslingen kennen zu lernen.

 

Neumann & Müller zählt in Deutschland zu den führenden Unternehmen der Veranstaltungstechnikbranche. In über 35 Jahren wuchs das Unternehmen bis heute auf 18 weitere Niederlassungen und Messebüros in Deutschland sowie eine Dependance in Dubai und eine ständige Repräsentanz für Osteuropa. 

Mitglieder-Roundtable mit Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser (Foto: Wirtschaftsrat)

Geschäftsführer Stephan Hartmann stellte das Unternehmen vor und zeigte beeindruckende bereits erfolgreich bewältigte Projekte wie unter anderem Veranstaltungen von Porsche, Daimler oder BMW als auch die Berliner Feierlichkeiten anlässlich 25 Jahren deutscher Wiedervereinigung.

 

Weltweit vertrauen Kunden Neumann & Müller die technische Planung sowie Durchführung ihrer Events an, Qualität, der man trauen kann;  außerdem bestand im Anschluss die Möglichkeit einer Betriebsbesichtigung. 

Sektionssprecher Wolfgang Hauser dankt Gastgeber Stephan Hartmann für beeindruckende Einblicke (Foto: Wirtschaftsrat)

Anschließend fand der Mitglieder-Roundtable mit Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser statt. Der Wirtschaftsrat ist eine Mitmach-Organisation und lebt wesentlich vom Engagement und den Ideen seiner Mitglieder. Es ist aus diesem Grund ein besonderes Anliegen, die Anregungen und Ideen der Mitglieder aufzunehmen und - wo immer möglich - in die Sektionsarbeit einzubeziehen. Der Mitglieder-Roundtable bot den geeigneten Rahmen für intensiven Austausch, Fragen und Diskussionen rund um den Wirtschaftsrat – insbesondere auch für Neumitglieder.

 

Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser zog Bilanz: Wo steht der Wirtschaftsrat Ende 2017? Wie steht es um die Arbeit in den Sektionen und Fachkommissionen, auf Landes- und Bundesebene? Wie hoch ist der Wirkungsgrad des Verbandes und welche Ziele verfolgt er im Jahr 2018? waren Fragen, die umfassend diskutiert und behandelt wurden.

 

Wolfgang Hauser und sein Sektionsvorstand dankten Gastgeber Stephan Hartmann und Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser für einen rundum gelungenen Abend und offenen Austausch.