29. November 2017
The Digital Challenge
Gemeinsam mit der Landesfachkommission Familienunternehmen & Mittelstand lud der junge Wirtschaftsrat zur KFW Bankengruppe in Frankfurt am Main ein. Anja Bukowski, Abteilungsdirektorin Produktmanagement Innovation &Unternehmensfinanzierung der KFW, Dr. Alexander Bode, Geschäftsführer der Conabo GmbH, Dr. Axel Köster, Chief Technologist bei IBM Systems und Thomas Dapp, –zuständig für den Think Tank im Digital Office der KFW, diskutierten, ob die Digitalisierung im Finanzsektor als Glücksfall zu begreifen sei.
Dr. Axel Köster ging u.a. auf die Entwicklung der Digitalisierung ein (Foto: Wirtschaftsrat)

Zu Beginn unterstrich Michael Strauß, Chief Digital Officer der KFW Bankengruppe, die Herausforderungen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diese würden nicht ausreichend diskutiert. Insbesondere  der Politik fehlen die Antworten auf den Umgang mit diesen Folgen. „Ich bin  enttäuscht von der Politik“, stellte Strauß seine persönliche Meinung dar. Er fordert mehr  Auseinandersetzung mit den  Folgen und Herausforderungen des digitalen Strukturwandels.

Thomas F. Dapp erläuterte API Economy: "Wenn Wettbewerber zu Kollaborateuren werden" (Foto: Wirtschaftsrat)

„Heute werden Algorithmen programmiert, mit denen man Wissen ersetzt, das jemand über 30 Jahre aufgebaut hat“, leitete Thomas Dapp, Mitarbeiter im Digital Office der KFW, seinen Vortrag ein und würdigte die rasante Entwicklung der Digitalisierung. Dapp selbst sei ein klarer Proponent der Digitalisierung. Trotz dessen seien ausreichend Regularien, eine breitere Diskussion und eine schnellere Entscheidungsfindung unabdingbar. „Gerne sollte man hierbei auch über Moral und Ethik sprechen“, so Dapp. Er kritisierte die längst verlorene Datenhoheit. In Zukunft sollte jeder souverän über seine Daten entscheiden können.. Der Gesellschaft fehle noch das Bewusstsein, welche Konsequenzen sich aus diesem Verlust ergeben können. Eine Überregulation sei dennoch zu vermeiden, da sonst die Innovation stagniere.

Im Fokus des JWR und des Mittelstandes: Digitalisierung im Finanzsektor als Glücksfall (Foto: Wirtschaftsrat)

In einer anschließenden Podiumsdiskussion legte Dr. Alexander Bode dar, wie sein Alltag immer digitaler werde: „Ich werde schon ungeduldig, wenn Dinge noch analog sind.“ Dapp hingegen betonte die fehlenden Reformen zur Digitalisierung in der Bildungspolitik. „Absolventen von heute sind nicht adäquat vorbereitet auf das digitale Zeitalter.“

Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47