23. März 2015
Tsipras-Hilfegesuch gerät zum Rohrkrepierer
Handelsblatt

Der Wirtschaftsrat der CDU warnte davor, den EU-Kurs gegenüber Athen zu verwässern. „Hier muss auch die Bundesregierung mit einer Stimme sprechen. Europa darf der griechischen Regierung nur noch nach aktiven eigenen Bemühungen weitere Hilfen zur Verfügung stellen“, sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel und folgen Sie diesem Link.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de