07. Dezember 2017
Union muss SPD-Ziele zu Europa, Rente und Bürgerversicherung verhindern
Rheinische Post, Spiegel Online und Reuters

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. meldet angesichts der Ziele der SPD für ihren heutigen Bundesparteitag Bedenken gegen eine mögliche Große Koalition an. Gegenüber der Rheinischen Post erklärt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates: „Die SPD hat bereits Dinge diktiert, die für die Union normalerweise schwer verdaulich sein müssten." Über die Nachrichtenagentur Reuters warnt er vor enormen finanziellen Lasten für Generationen, falls sich die SPD mit ihrer Renten- und Europapolitik durchsetzen sollte.

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in der Rheinischen Post, auf Spiegel Online oder hier online auf Reuters.de.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de