08. April 2015
Unternehmensgründungen, die Lebensversicherung Deutschlands
Wirtschaftswoche online

"Volkswagen, BMW oder Siemens machen mit immer neuen Rekorden auf sich aufmerksam. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung innovativer Unternehmensgründungen in der öffentlichen Wahrnehmung ab. Die Zahlen sind alarmierend, seit Jahren ist die Anzahl an Gründungen rückläufig - branchenübergreifend", kritisiert der Bundesvorsitzende des Jungen Wirtschaftsrates, Dr. Alexander Bode, in einem gemeinsamen Beitrag mit dem Bundestagsabgeordneten Martin Pätzold auf dem Internetportal der Wirtschaftswoche.

 

Dabei sind es gerade die innovativen Gründer, die mit ihren neuen Ideen und ihrer unternehmerischen Risikobereitschaft langfristig den Wohlstand unserer Gesellschaft sichern. Die großen Unternehmen von heute haben vor vielen Jahren als Startup begonnen und waren in der Regel geprägt durch mutige Unternehmerpersönlichkeiten.

 

Lesen Sie den Artikel ganz auf Wiwo.de. Folgen Sie dem externen Link.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de