04. Dezember 2013
Veranstaltung der Landesfachkommission "Kultur und Tourismus als Wirtschaftsfaktor"
Unter Leitung der Vorsitzenden der Landesfachkommission „Kultur und Tourismus als Wirtschaftsfaktor“, Margita Herz, konnten Mitglieder sowie interessierte Gäste der Sektion Vogtland an diesem Abend aus erster Hand den Sachstand zur Destinationsentwicklung des Vogtlandes erfahren.
v.l.n.r.: Margita Herz, Vorsitzende der LFK Kultur und Tourismus als Wirtschaftsfaktor; Michael Hecht, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland e.V.; Alexandra Glied, Mitglied der LFK Kultur und Tourismus als Wirtschaftsfaktor (Foto: Wirtschaftsrat)

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland e.V., Michael Hecht, erläuterte in seinem Vortrag den Anwesenden den aktuellen Stand sowie die Herausforderungen – aber auch Chancen - die sich für eine Destination ergeben, die sich über mehrere Bundesländer bzw. Staaten erstreckt.
Mit über 1,75 Millionen Übernachtungen im sächsich-thüringischen Vogtland ist diese Destination in der Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit einem Beitrag von momentan  nahe acht Millionen Euro zum kommunalen Steueraufkommen.
Nachdem die Destinationsentwicklung in dieser Region länderübergreifend Mitte 2012 zwischen Thüringen und Sachsen geregelt wurde, wurden in der Tourismuskonferenz in der Vogtlandhalle Greiz im April die ersten Ergebnisse präsentiert. Organisations- und Finanzierungsstruktur sowie die Dachmarke wurden auf den Weg gebracht. Nun gilt es, das gemeinsame Verständnis für das Vogtland als Ganzes auszubauen.