28. Januar 2014
Besuch bei Holzhauer in Merzig
WR-Landesvorsitzender beklagt Verwässerung der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft
Diesmal hatte der Chef zu sich ins Unternehmen geladen: Wolfgang Holzhauer, Vorsitzender des Wirtschaftsrates der CDU im Saarland und persönlich haftender Gesellschafter der Holzhauer KG mit Sitz in Merzig/Saar, stellte über 70 geladenen Gästen des Wirtschaftsrates seine Unternehmensgruppe vor.
Wolfgang Holzhauer bei der Unternehmenspräsentation (Foto: Wirtschaftsrat)

Die Holzhauer KG ist ein familiengeführter, mittelständischer Fachgroßhandel für Haustechnik, mit insgesamt 400 Mitarbeitern, davon 200 am Hauptstandort Merzig.,,Wir bieten seit über  25 Jahren Haustechnik-Komponenten zum Wohlfühlen aus den Bereichen Heizung, Klima-Lüftung, Installation, Sanitär und Elektro sowie innovative Logistik- und E-Business-Dienstleistungen für unsere Fachhandwerkskunden und industriellen Verarbeiter!", sagte Holzhauer.

 

Den aktuellen Warenbedarf deckt der Handwerkskunde in 32 ABEX-Standorten, die mit eigener LKW-Flotte bis zu zwei Mal täglich bedient werden, um möglichst schnell liefern zu können. Mit GC-Online-Plus können Kunden bis 20 Uhr bestellen und erhalten die Lagerware am nächsten Tag bei der gewünschten Lieferadresse.

 

Kritisch setzte sich Holzhauer als WR-Vorsitzender an der Saar mit den Plänen der Großen Koalition in Berlin auseinander. ,,Der Geist der Sozialen Marktwirtschaft wird in der Koalition verwässert", klagte er und mahnte Nachbesserungen im Programm der Regierung Merkel an. Die Aufgabe des Wirtschaftsrates der CDU sei es jedenfalls, die Prinzipien der Marktwirtschaft, wie sie Ludwig Erhard verstanden hat, in die konkrete Politik in Berlin einzubringen. Dies sei in einer Koalition von CDU/CSU und SPD besonders wichtig.