07. April 2017
Wachstum braucht Verlässlichkeit - ökonomische Perspektiven für unser Land - Wirtschaftspolitischer Empfang
Ilse Aigner, CSU-Staatsministerin für Wirtschaft in Bayern, CDU-Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz und Landesministerin Nicole Hoffmeister-Kraut im politischen Gespräch.
Ehrenvorsitzender Prof. Dr. Ulrich Zeitel im Dialog mit Regierungspräsident Klaus Tappesser, Staatsministerin Ilse Aigner MdL, Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL (Foto: Wirtschaftrat)

An einem Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Sektion Reutlingen/Tübingen in der Musikantenscheune in Nehren. Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz gab den Mitgliedern in kleiner und exklusiver Runde Einblicke in aktuelle Themen des Bundestags. Ausgehend von der gegenwärtigen Konjunkturlage rechnet die Bundesregierung mit über 320.000 neuen Arbeitsplätzen und einem fortgesetzten Anstieg der Nettolöhne. Umso fahrlässiger sind die Bestrebungen, elementare Bestandteile der bewährten Agenda 2010 zu revidieren.

Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz MdB und Ehrenvorsitzender Prof. Dr. Ulrich Zeitel (Foto: Wirtschaftrat)

In einem sind sich die drei Politikerinnen einig: Unsere Volkswirtschaft steht vor großen Aufgaben. Denn neben außen- und sicherheitspolitischen Krisen nehmen auch die ökonomischen Unsicherheitsfaktoren zu. Bewährte Handelspartnerschaften wie zu den USA stehen auf dem Prüfstand. Zusätzlich stellen die Digitalisierung und die demografische Entwicklung enorme Anforderungen an die Unternehmen. Umso wichtiger ist der konstruktive Austausch von Wirtschaft und Politik.