12. Juni 2017
28. Auflage des Ernst-Werdermann-Pokals
Wanderpokale müssen wandern
Golfer des Wirtschaftsrates trotzen launigem Wetter
Vorjahressieger Carl-Heinz Klimmer übergab den von Günter Wienes im Jahr 2004 gestifteten Wanderpokal an den Besten aus dem Turnier. Und diesmal ging der Preis an Florian Frank vom Golfclub Brunstorf, der auf seiner Scorekarte 46 Punkte zusammenaddierte. Zur Siegerehrung in den festlichen Räumen des Gut Kadener Herrenhauses war dann auch die gesamte Prominenz anwesend: Der Vorsitzende Dr. Henneke Lütgerath begrüßte nach dem Turnier die Golfrunde und gemeinsam mit dem Geschäftsführer Hauke Harders und der Organisationsverantwortlichen Kristina Beyer und lastbut not least, dem Gründer und Namensgeber dieser Turnierserie, Dr. Ernst Werdermann, wurde die Preisübergabe zwischen Hauptgang und Dessert zelebriert.
Der passt! Seit fast 30 Jahren messen sich die Mitglieder des Wirtschaftsrates beim Golfspiel (Foto: Wirtschaftsrat)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fühlten sich sichtlich wohl in den herrlichen Gesellschaftsräumen und tauschten sich bei gesetztem Essen lebhaft über Höhepunkte und die gemeisterten Bahnen der Coursekombi A+C aus. Der Golfplatz war wie gewohnt in einer prächtigen Verfassung. Es wurde sportlich von gelben und roten Abschlägen gespielt und das Wetter war an diesem Tag gnädig und dennoch wechselhaft: Es gab mal Sonne, mal Regen sowie einige Windböen, die die Spielerinnen und Spieler aber nicht um ihre gute Laune brachten.

 

Im Wechsel zwischen Sonnen-Cappy und Regenschirm erkämpfte man sich doch so manchen Stableford-Punkt. Der Platzrekord blieb bei diesem Turnier aus und die Ergebnisse belegen eher, dass die Teilnehmer diesen Course nicht so leicht bezwingen konnten. Mal abgesehen vom Teilnehmer mit der„Clubvorgabe“, konnte sich lediglich nur ein Spieler in der Klasse B (Vorgabe -23,4) um einen Schlag unterspielen. Die Teilnehmer des Wettspiels kamen aus allen nördlichen Bundesländern, zumindest was die Heimatclubs betrifft.

 

Für die Nichtgolfer unter den Mitgliedern des Wirtschaftsrates gab es ein Angebot zum Kennenlernen des Golfsports. Kein geringerer als der Masterpro Tim Parker übernahm diese ehrenvolle Aufgabe der Einweisung und konnte erste fachgerechte Haltungs- und Griffkorrekturen vorgeben, bevor die Bälle so richtig flogen oder auch auf dem Übungsgrün, zur Freude der Beginner, ins Loch kullerten. Wie es sich für ein gut ausgerichtetes Turnier gehört, gab es die übliche Sonderwertung nearest-to-the-Pin, die diesmal der Buchholzer Torsten Kastens (-17,2) mit 3,15 Metern gewann. Das beste Tagesergebnis ohne Vorgabenwertung erzielte erneut Carl-Heinz Klimmer (Ahrensburg), diesmal mit 19 Punkten vor Wilfried Rathert (Hockenberg) und Torsten Kastens (Buchholz), die jeweils auf 15 Punkte kamen.

Impressionen
Gute Laune begleitete das ganze Turnier und wurde auch durch gelegentliche Regenschauer nicht getrübt
1 / 12

Text: Ehrhard J. Heine

Fotos: Wirtschaftsrat

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059