14. März 2017
"Wasser - die Energiequelle der Zukunft"
Die Landesfachkommission Umwelt & Energie beschäftigte sich in ihrer letzten Sitzung mit dem Thema „Wasserstoff als Energiequelle“. Zu Gast war Experte Andreas Brumby, Head of Umicore Technical Academy und Vorstand des TU Darmstadt Energy Centers.

Bereits Jules Verne sagte 1870, Wasser sei die Energie der Zukunft. Heute bestätigt sich das: Wasserstoff ist Brennstoff. Die Brennstoffzelle als solche wurde bereits im Jahre 1838 entwickelt, Wasserstoff wird jedoch erst seit etwa 2012 genutzt.

 

Noch ist die Brennstoffzelle aber nicht als Energiequelle in den Alltag integriert – hier ist nach wie vor die Lithium-Ionen-Batterie der Marktführer. Grund dafür sind die Probleme und Herausforderungen, die mit der Herstellung und dem Vertrieb einer Brennstoffzelle verbunden sind. Probleme sind vor allem die gesetzlichen Gegebenheiten, welche die Herstellung von Wasserstoff zu einem hohen Kostenfaktor machen. Aber auch eine adäquate Infrastruktur sowie die Entwicklung eines Tanks mit einem hohen Wirkungsgrad stehen momentan im Fokus der Problemlösung.

 

„Die Zukunft liegt aber in den Brennstoffzellen“, prognostizierte Brumby. Die Autoindustrie investiere bereits Milliarden in die Weiterentwicklung der Brennstoffzelle. Vorreiter dieser Entwicklung ist Tesla mit seinen leistungsstarken Autos. Der Trend geht momentan zu „Zero Emission, Zero Accidents und Zero Ownership“. Abschließend erklärt er, dass die Technik Optionen schaffe, der Mensch aber entscheiden muss, ob und wie er diese nutzt. Die Technik für eine umweltfreundlichere Mobilität sei bereits vorhanden. Jetzt sei der Mensch gefragt, diese auch entsprechend einzusetzen.

Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47