19. März 2014
Weiter so mit dem strengen Sparkurs - keinesfalls jetzt nachlassen
Wirtschaftsrat: Thüringens Finanzpolitik ist auf dem richtigen Weg
Den positiven Haushaltsabschluss 2013 und die Alt-Schuldentilgung von 300Millionen Euro begrüßt Mihajlo Kolakovic, Vorstandsvorsitzender des Thüringer Landesverbandes im Wirtschaftsrat der CDU e.V. „Der Wirtschaftsrat gratuliert einhellig Thüringens Finanzminister Wolfgang Voß zu seiner erfolgreichen Sparpolitik!

Dank seiner konsequenten Haushaltspolitik ist es gelungen, den schon allein demographiebedingt notwendigen Schuldenabbau für den Freistaat Thüringen zu starten.“Mihajlo Kolakovic zeigte sich beeindruckt, dass neben dem Sparkurs gleichzeitig genügend Spielraum für Investitionen für die Zukunft geblieben sei. „Und jeder Häuslebauer weiß“, so der Landesvorsitzende, „dass eine Hypothekenrückzahlung von mehr als drei Prozent nichteinfach zu schultern sei.“Aus Sicht der Verfechter der Sozialen Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards gebe es jedochbei der Gewichtung zukünftiger Investitionen innerhalb der einzelnen Ressorts weiteren Diskussionsbedarf.„Wenn der Freistaat nicht auf Kosten der nächsten Generation leben will, muss dieser von Minister Voß eingeschlagene Weg konsequent weiterverfolgt werden!“, unterstrich Mihajlo Kolakovic seine Forderung, eine Schuldenbremse in der Thüringer Verfassung zu verankern und sichert der Ministerpräsidentin wie dem Finanzminister für deren Bemühungen in der Sache die Unterstützung des Wirtschaftsrates zu.

Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Thüringen

Telefon: 0361 / 566 14-88
Telefax: 0361 / 566 14-90

lv-thueringen@wirtschaftsrat.de