18. November 2016
Weniger Hilfen für EU-Bürger
Handelsblatt

Wer in Deutschland nicht oder nur kurz erwerbstätig war, dem "darf daraus in Zukunft kein Anspruch auf lebenslange Sozialleistungen erwachsen", sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger. Derzeit erwirbt jeder EU-Ausländer, der ein Jahr in Deutschland gearbeitet hat, einen lebenslangen Anspruch auf Hartz IV. Merkel hatte dazu auf dem Arbeitgebertag erklärt, dies sei etwas, "über das wir noch mal reden müssen".

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der aktuellen Printausgabe auf Seite 14.