26. Juli 2016
Wieder mehr Lust auf Europa
Ralph Brinkhaus zu Gast beim Wirtschaftsrat Saarland
Dynamisch und kompetent, so präsentierte sich der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit den Arbeitsschwerpunkten Haushalts- und Finanzpolitik, Ralph Brinkhaus, beim Wirtschaftsrat der CDU im Saarland.

Die Brexit-Entscheidung stufte er als Symptom für eine "ungute Entwicklung" in Europa ein, nicht nur in Großbritannien. Er warb dafür, mit der Europa-Kritik etwas innezuhalten und sich klar zu werden, was wir beispielsweise in Deutschland wirklich haben. Als Grund für das allgemeine Unwohlsein nannte Brinkhaus die hohe Geschwindigkeit der Veränderungen. Die Leute kämen einfach nicht mehr mit. Sie wünschten daher die Verhältnisse von vor 30/40 Jahren zurück, als angeblich alles noch überschaubar war.


Durch Bankenkrise, Staatsschuldenkrise und die Flüchtlingskrise wären den Menschen noch mehr "in den Rucksack" gepackt worden, was sie belastet. Bei Bundeskanzlerin Angela Merkel sei Deutschland indes in besten Händen. Diese Art des ruhigen Ausbalancierens sei gerade ihre Stärke.


Damit die Leute wieder "Lust auf Europa" bekommen, bedürfe es aber neuer, junger Gesichter, die sich für Europa engagieren und europäische Perspektiven formulieren können.

Kontakt
Joachim Prümm
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland
Telefon: 06131 - 23 45 37
Telefax: 06131 - 23 45 48