02. Juni 2016
Wirtschaft im Wandel
Wirtschaftsrat zu Gast bei der Ludwigsburger Kreiszeitung
Chefredakteurin Ulrike Trampus berichtet über neue Entwicklungen bei Ungeheuer und Ulmer (Foto: Wirtschaftsrat)

Ludwigsburg. Das traditionsreiche Unternehmen Ungeheuer + Ulmer hat sich im Laufe von 200 Jahren zu einem modernen Medienhaus entwickelt. Chefredakteurin Ulrike Trampus berichtet in einem Vortrag über die wichtigsten Geschäftsfelder. Diese beschränken sich nicht nur auf das Drucken von Handzetteln, Faltblättern und Geschäftsdrucksachen, sondern auf alle Aufgaben rund um die die Herstellung von Printerzeugnissen und Kommunikationsmitteln. Trampus sieht die Zukunft der Zeitung im digitalen Bereich und erschließt mit Hilfe von Apps und digitalen Artikel-Downloads neue Geschäftsfelder.

Wolf Hirschmann in seinem Vortrag "Neugier" (Foto: Wirtschafsrat)

Wolf Hirschmann ist Geschäftsführer der SLOGAN Werbung Marketing Consulting GmbH und hielt zum Abschluss einen Vortrag zu dem Thema „Neugier“. Auf die Frage in die Runde wer sich von den Anwesenden als unglaublich neugierig bezeichnen würde, konnte nicht jeder mit einem eindeutigen ‚Ja‘ antworten. Hirschmann sagt, dass die Neugier im Laufe des Lebens verfällt. Denn der Körper kann Erfahrungen speichern und wird somit im Alter gleichgültiger und lässiger. 

Herr Ungeheuer begrüßt die Sektion Ludwigsburg (Foto: Wirtschaftsrat)

Die Neugier ist eins von insgesamt 16 Lebensmotiven, sie ist eine Thematik die in einer medialen Welt immer wichtiger wird. KIatsch- und Lifestyle Magazine machen deutlich wie sehr die Menschheit bereit ist für die Neugier zu bezahlen. Das letzte Foto vor Lady Diana‘s Tod brachte dem Fotografen 5 Millionen Dollar. Auch würde kein Unternehmen bestehen, wenn es sich nicht neugierig fragen würde was neu in seiner Branche ist oder wer die neuen Wettbewerber sind. Die wichtigste Frage zum Nachdenken stellte Hirschmann zum Schluss an die Unternehmer: Wer ist heute noch ihr Kunde, wer soll es in 5-10 Jahren noch sein und was will Ihr Kunde wirklich von Ihnen. „Nur wer neugierig bleibt“, so Hirschmann, „kann am Markt bestehen“.