18. Oktober 2012
Wirtschaftliche Herausforderungen der Krankenhäuser in Deutschland und insbesondere in der Freien Hansestadt Bremen
Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland steht vor großen Herausforderungen. In Bremen haben wir mit dem Keimskandal im Klinikum Bremen-Mitte und den bereits bekannten Mehrkosten beim Klinikneubau die großen Probleme täglich vor Augen.
Foto: Wirtschaftsrat

Zwei Berater aus dem Health Care Bereich der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH aus München, Dr. med. Marc Seibolt, MBA und Dr. Frank Schmitz, Betriebswirt referierten über die aktuelle Lage der Kliniken in Deutschland und insbesondere in Bremen.

 

Seit 2010 hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser in Deutschland verschlechtert. In den letzten zwei Jahren ist die  Zahl der insolvenzgefährdeten Krankenhäuser von 10 auf 15 Prozent gestiegen. Am schwierigsten ist die Situation in Hessen, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Bremen.

Die derzeitige Marktsituation vieler Krankenhäuser ist gekennzeichnet durch steigende Kosten, stationäre Überkapazitäten und sinkende Fördermittel zur Finanzierung erforderlicher Investitionen.

Um wettbewerbsfähig bleiben zu können, ist die Investitionsfähigkeit ein Schlüsselfaktor für die Krankenhäuser.

Kontakt
Susanne Grobien
Landesgeschäftsführerin

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen

Telefon: 0421-4987429
Telefax: 0421-4919290

lv-hb@wirtschaftsrat.de

 

PDF-Download