03. Januar 2019
Wirtschaftsrat appelliert an Bundesregierung schneller Bürokratie abzubauen
Wolfgang Steiger: "Weniger ist mehr!"

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. fordert die Bundesregierung zum zügigen Abbau der bürokratischen Hürden für Unternehmer auf. Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates, kritisiert gegenüber Handelsblatt, Focus online und weiteren Medien: "Immer neue Dokumentations- und Transparenzpflichten belasten den Unternehmeralltag. Zugleich nehmen Rechtsvorschriften an Umfang und Komplexität zu, so dass unternehmerisches Handeln ohne externe Beraterleistungen kaum mehr möglich ist. Dies betrifft vor allem das Steuer-, Arbeits- oder Umweltrecht."

„Kleinteilige Entlastungsvorstöße, wie zum Beispiel die Anhebung der Geringwertigen Wirtschaftsgüter-Grenze, verpuffen, wenn an anderer Stelle deutlich größere Belastungen aufgebaut werden. Ich denke hier an die regelmäßige Übererfüllung europäischer Vorgaben, aktuell bei der nationalen Anzeigepflicht für Steuergestaltung, oder an die überbordenden Dokumentationspflichten beim Mindestlohn. Gerade beim Thema Bürokratie gilt: Weniger ist mehr!“, betonte Wolfgang Steiger.

 

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Handelsblatt.de oder Focus.de. 

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de