29. November 2011
Wirtschaftsrat Baden-Württemberg wählt neuen Landesvorstand
Dr. Ulrich Zeitel mit überwältigender Mehrheit als Landesvorsitzender bestätigt
Böblingen. Der Landesverband Baden-Württemberg des Wirtschaftsrates der CDU hat auf seiner Landesdelegiertenversammlung vom 22. November 2011 in der Legendenhalle des Meilenwerkes Böblingen turnusgemäß seinen Landesvorstand neu gewählt. An der Spitze des baden-württembergischen Landesverbands wurde Dr. Ulrich Zeitel als Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates mit 91% der Stimmen im Amt bestätigt.

Dr. Ulrich Zeitel ist Geschäftsführer des FORUM Institut für Management in Heidelberg und Mitglied im Präsidium des Wirtschaftsrates. „Der Parteitag der Union in Leipzig hat gezeigt, dass innerhalb der CDU die Fürsprecher und Vertreter der Sozialen Marktwirtschaft verloren gehen. Daher ist gerade in dieser herausfordernden Zeit der Wirtschaftsrat als Stimme der Sozialen Marktwirtschaft wichtiger denn je“, betonte Dr. Ulrich Zeitel. Es ist daher sein erklärtes Ziel, die schon beachtliche Mitgliederzahl von fast 2.200 weiter auszubauen und den bislang noch knapp vor uns liegenden Landesverband NRW abzulösen.

 

Ebenfalls im Amt bestätigt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder:

 

Normann Mürdter, Geschäftsführer der Mürdter Metall- und Kunststoffverarbeitung GmbH, Mutlangen

Joachim Rudolf (derzeit stellv. Landesvorsitzender), Geschäftsführer der Rudolf Lichtwerbung GmbH, Stuttgart

Hanspeter Steiert, Geschäftsführender Gesellschafter der ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Ettlingen

 

Neu in den Landesvorstand gewählt wurden

 

Heinrich Baumann, Geschäftsführender Gesellschafter der Eberspächer Holding GmbH & Co. KG, Esslingen

Steffen Knaus (bisher kooptiert), Geschäftsführer / CFO der ProMinent Dosiertechnik GmbH, Heidelberg

Dr. Franz J. Ruder-Underberg, Managing Director der Underberg AG, Dietlikon/Zürich

Julia Alice Selzer-Bleich, Geschäftsführende Gesellschafterin der Neurologischen Klinik Selzer GmbH & Co. KG, Baiersbronn

 

Die Wiederwahl Zeitels verwundert nicht, fanden doch in seiner letzten Amtsperiode zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen statt. Die 359 Sektionsveranstaltungen quer durch das Land bilden das Gerüst und die Basis des Landesverbandes. 17 Landesveranstaltungen wirkten als wirtschaftspolitische Leuchttürme mit Strahlkraft ins Land und an die Politik. Diese beachtliche Zahl zeigt deutlich, wie aktiv der Landesverband Baden-Württemberg ist und mit welchem Einsatz das Ehrenamt sich engagiert. Zudem wurde ein Strategiepapier unter dem Motto „Wir können Zukunft – Innovationsmotor Baden-Württemberg“ ausgearbeitet und der Landesregierung übergeben.

 

Zwei zentrale Themen beschäftigen derzeit den Landesverband: Energiewende und Eurokrise. Zeitel zur Energiewende: “Außer dass die Energiekosten steigen ist nichts sicher. Alles andere ist Gestochere im Nebel. Wie stark sich dies auf die heimische Wirtschaft und auf das Investitionsverhalten im Land auswirken wird, ist offen; positiv jedenfalls nicht.“ Während er zur Eurokrise unterstrich: „Kern der Krise ist die Überschuldung aller Länder. Wir müssen über klare Aufgabenzuweisungen und echte Sparanstrengungen die Handlungsfähigkeit von Land und Kommunen wieder herstellen.“

Kontakt

 

Bernhard Feßler

Landesgeschäftsführer

 

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Landesverband Baden-Württemberg

 

Tel.: 07 11/83 88 74 - 0

Fax: 07 11/83 88 74 - 20

 

b.fessler@wirtschaftsrat.de