07. August 2019
Wirtschaftsrat befürwortet Debatte um ausreichende Deutschkenntnisse von Schulanfängern
Wolfgang Steiger in Rheinischer Post und Neue Osnabrücker Zeitung

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. unterstützt den Vorstoß des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU Carsten Linnemann für notwendige Deutschkenntnisse vor der Einschulung. Wolfgang Steiger kommentierte gegenüber der Rheinischen Post: "Kinder ohne Deutschkenntnisse kann man nicht einfach in Klassen mit allen anderen Schulanfängern stecken. Denn wenn sich die Lehrkräfte dann vorwiegend um einzelne Kinder kümmern müssen, wird auch der Mehrheit der so wichtige Start in die Schule erschwert.“ 

 

Die Folge sind ganze Schulklassen die für gesellschaftliche Experimente eingespannt und heruntergezogen werden. „Geringe Deutschkenntnisse münden oft in schlechte Abschlüsse, Schulabbrüche oder ganze Armutskarrieren, weil die Voraussetzungen für qualifizierte Arbeit fehlen - ein Grund für den exorbitant hohen Migrantenanteil in allen Sozialstatistiken“, ergänzt Wolfgang Steiger.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel in der Rheinischen Post und hier in der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de