17. April 2021
Wirtschaftsrat begrüßt Kandidatur von Friedrich Merz für den Deutschen Bundestag
Der Vizepräsident des Wirtschaftsrates wurde heute im sauerländischen Arnsberg als CDU-Kandidat nominiert.

Der Wirtschaftsrat begrüßt die Kandidatur seines Vizepräsidenten Friedrich Merz für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis 147. Trotz Mitbewerber setzte sich Friedrich Merz heute mit 72 Prozent beim Parteitag im nordrhein-westfälischen Arnsberg als CDU-Kandidat für die Bundestagswahl 2021 durch.

Aus Sicht des Wirtschaftsrates ist Friedrich Merz mit seinem starken wirtschaftspolitischen Kompass und seinem engen internationalen, insbesondere transatlantischen Netzwerk, ein hervorragend geeigneter Kandidat für den Deutschen Bundestag. Die Politik wird nach Bekämpfung der Pandemie vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen, bei denen es entscheidend darauf ankommt, der deutschen Wirtschaft keine neuen Belastungen zuzumuten und die Soziale Marktwirtschaft wieder mehr als bisher zur Richtschnur politischen Handelns zu machen.

Friedrich Merz ist seit Juni 2019 Vizepräsident des Wirtschaftsrates. Nachdem er beim Bundesparteitag der CDU am 16. Januar 2021 dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet in einer Kampfabstimmung um den Parteivorsitz unterlag, möchte sich der Sauerländer nun als direkt gewählter Abgeordneter seines Heimatwahlkreises im Deutschen Bundestag einbringen.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de