26. November 2018
Wirtschaftsrat bei Bellersheim Abfallwirtschaft
Ulf Bellersheim stellt Unternehmen vor
Die als Familienunternehmen geführte Bellersheim Abfallwirtschaft GmbH wurde bereits im Jahr 1884 gegründet und erbringt für mehr als 1 Million Menschen in Privathaushalten, Kommunen, Institutionen und Unternehmen verlässliche Dienstleistungen.
Ulf Bellersheim, Geschäftsführer Bellersheim Abfallwirtschaft (4.v.r.) führt die Mitglieder des Wirtschaftsrates unter Leitung des Sprechers der Sektion Westerwald, Jürgen Grimm (3.v.li.), und Sektionsvorstandsmitglied der Sektion Altenkirchen-Betzdorf, Franz-Josef Stahl (5.v.r.), durch sein Unternehmen. (Foto: Wirtschaftsrat)

Ulf Bellersheim konnte den Wirtschaftsrat Altenkirchen-Betzdorf und Westerwald mit Franz-Josef Stahl und Jürgen Grimm aus den Sektionsvorständen begrüßen. Er stellte in einer informativen Präsentation sein Unternehmen sowie die Herausforderungen in der Abfallwirtschaft vor. Dabei wurde die Vielseitigkeit der Bellersheim Gruppe nicht nur in ihren fünf Geschäftsbereichen Abfallwirtschaft und Energie, Logistik, Schmierstoffe und Tankstellen deutlich, sondern auch darin, dass das Unternehmen jährlich 200.000 Tonnen Abfall der unterschiedlichsten Abfallarten verwertet.


Die Präsentation verdeutlichte zudem, dass die Abfallbeseitigung im Laufe der letzten Jahrzehnte große Veränderungen erfahren hat und heute besonderer Wert auf die Vermeidung, das Recycling oder die thermische Verwertung der Abfälle gelegt wird.  Bei einem anschließenden Rundgang durch die Bioabfallvergärungsanlage konnten sich die Mitglieder des Wirtschaftsrates ein eindrucksvolles Bild von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens machen.

Ulf Bellersheim, Geschäftsführer Bellersheim Abfallwirtschaft (Foto: Wirtschaftsrat)
Ulf Bellersheim demonstriert den Mitgliedern des Wirtschaftsrates den frischen Kompost (Foto: Wirtschaftsrat)