07. April 2014
Wirtschaftsrat besucht Saferoad
Turnusmäßige Mitgliederversammlung bestätigt Jürgen Grimm als Sprecher
Unter Leitung des Sektionssprechers Jürgen Grimm besuchte der Wirtschaftsrat die Saferoad RRS GmbH in Weroth. Vorgeschaltet zu der Betriebsbesichtigung fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung des Wirtschaftsrates in der Sektion Westerwald statt. Einstimmig wurde im Amt des Sektionssprechers Jürgen Grimm bestätigt. Des Weiteren wurden einstimmig bestätigt Tony Alt (Montabaur), Markus Dommermuth (Ransbach-Baumbach) und Hartmut Goerg (Siershahn).
Die Besuchergruppe des Wirtschaftsrates bei Saferoad in Weroth (Foto: Saferoad RSS GmbH)

Peter Lind, Geschäftsführer des Unternehmens, zu dem unter anderem auch Bongard & Lind Lärmschutzsysteme in Weroth gehört, ist ein Unternehmen mit internationaler Ausrichtung, das sich auf passive Verkehrssicherheitstechnik, vor allem passive Rückhaltesysteme vorrangig aus Stahl für Straßen- und Autobahnen im stationären und temporären Bereich spezialisiert hat.

Die Saferoad RRS GmbH zählt ca. 500 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von 100 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Sie gehört zum Mutterkonzern Saferoad A/S, der in Norwegen seinen Sitz hat. Saferoad RRS verarbeitet im Jahr ca. 70.000 Tonnen Stahl und 2.000 Tonnen Aluminium.

Beim Rundgang konnte sich der Wirtschaftsrat über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens am Standort Weroth ein eindrucksvolles Bild machen.