12. September 2017
Wirtschaftsrat besucht Smart Factory
Ein Wegbegleiter von Industrie 4.0
Die Smart Factory Kaiserslautern war das Besuchsziel des Wirtschaftsrates in der Sektion unter Leitung von Sprecher Horst Peschla und Gästen aus der Sektion Mannheim unter Führung von Sektionssprecher Johann W. Wagner. Die Smart Factory Kaiserslautern entwickelt Technologien und Konzepte für die intelligente Fabrik von morgen, so Dr. Haike Frank von Smart Factory.
Ein Teil der Besuchsgruppe beim Rundgang durch die Smart Factory mit Sektionssprecher Horst Peschla (2.v.r.). Foto: Wirtschaftsrat

Hierbei werden starke Unternehmen, die auch die Technologie-Initiative Smart Factory KL e.V. maßgeblich mitfinanzieren, bei der Umsetzung der Industrie 4.0 Anlage eingebunden. Durch das Netzwerk mit der angrenzenden Technischen Universität Kaiserslautern, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Steuerungen, und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Forschungsbereich Innovative Fabriksysteme, werden Forschung und industrielle Umsetzung miteinander vernetzt.
Im Rahmen des Besuchs konnten die Unternehmer des Wirtschaftsrates die Umsetzung von Projekten beim Rundgang durch die Smart Factory live miterleben. Alle Beteiligten zeigten sich sehr beeindruckt und konnten sich ein Bild von der Fabrik der Zukunft machen. 
Dr. Haike Franz wies ergänzend auch auf das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Kaiserslautern hin, das sich im gleichen Umfeld bewegt und insbesondere Unternehmen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie auf dem Weg in die Welt von Industrie 4.0 begleitet. Das Zentrum bietet u.a. den KMUs einen kostenlosen Readiness-Check Digitalisierung zur Selbsteinschätzung des digitalen Reifegrades von Unternehmen an. Auch dieses Angebot fand großes Interesse bei den Unternehmern des Wirtschaftsrates.