08. September 2017
Wirtschaftsrat bringt wirtschaftlichen Sachverstand ein
Wirtschaftswoche

Auch im künftigen Parlament werden kaum wirtschaftsfreundliche Unternehmer sitzen, dafür umso mehr Beamte weil ihre Arbeitgeber dies aktiv fördern. Leider schlägt sich das auch auf die Regierungsarbeit nieder, klagt Michael Fuchs, scheidender CDU-Bundestagsabgeordneter
und Unternehmer. Man könne gegen die Wirtschaftsfremdheit in den Parteien und im Bundestag nur punktuell etwas ausrichten, meist gehe es darum, „Schlimmeres zu verhindern".

 

Zu den Lordsiegelbewahrern des wirtschaftlichen Sachverstands zählt sich der Wirtschaftsrat der CDU. Ins Leben gerufen wurde die parteiunabhängige Organisation einst mit dem Segen von Ludwig Erhard,um antimarktwirtschaftlichen Kräften in der Union Paroli zu bieten. Heute engagieren sich fast 12000 Unternehmer und Führungskräfte im Wirtschaftsrat, um Einfluss
zu nehmen auf Minister und Abgeordnete. Immerhin.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel mit dem Titel "Die Wahl der Staatslobbyisten" in der akutellen Printausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de