07. Juni 2017
Wirtschaftsrat für Überwindung der Russland-Sanktionen
DNN - Dresdner Neueste Nachrichten, Titelseite

Da der Außenhandel mit Russland in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 wieder eine  Belebung erfahren hat (Exportsteigerung gegenüber dem ersten Quartal 2016 i.H.v. 15 Prozent), können viele sächsische Unternehmen, deren Handelsbeziehungen zu Russland aufgrund der Sanktionen in den letzten vier Jahren rückläufig waren, wieder etwas positiver in die Zukunft blicken. Entsprechend plädiert die Vorsitzende des Wirtschaftsrates in Sachsen, Frau Simone Hartmann, für den Ausbau der Gesprächskultur mit Russland, um perpektivisch zu einem "Überdenken" der Handelsbeschränkungen zu kommen.