12. April 2021
Wirtschaftsrat gegen allgemeine Corona-Testpflicht in Unternehmen
Wolfgang Steiger: Zusatzkosten von monatlich über sieben Milliarden Euro für verpflichtende Corona-Tests können kleine und mittelständische Unternehmen nicht stemmen

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. kritisiert den SPD-Vorstoß für eine bundesweite Corona-Testpflicht in Unternehmen. „Gerade ist die Wirtschaft auf Initiative von Bundeswirtschaftsminister Altmaier dabei, auf freiwilliger Basis eine deutliche Erhöhung der Tests in den Unternehmen zu erreichen. Eine Testpflicht, die alle Betriebe über einen Kamm schert und gerade Mittelständler finanziell und bürokratisch besonders belastet, würde diese freiwillige Initiative aushebeln“, erklärt der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger. „Paradox bleibt: Das, was der öffentliche Sektor nicht hinbekommt, soll die Privatwirtschaft leisten. Wenn, dann soll die öffentliche Verwaltung mit gutem Beispiel vorangehen.“

Wie der Wirtschaftsrat auch von seinen über 12.000 Mitgliedern widergespiegelt bekommt, sehen sich zahlreiche Unternehmen aufgrund der Pandemie in ihrer Existenz bedroht. „Die gesamtwirtschaftlichen Zusatzkosten von monatlich über sieben Milliarden Euro für verpflichtende Corona-Tests können gerade manche kleine und mittelständische Unternehmen nicht stemmen“, warnt Wolfgang Steiger. „Hinzu käme ein nicht unerheblicher Büro- und Dokumentationsaufwand für die Betriebe. Deshalb darf es keine allgemeine Testpflicht geben.“