01. März 2019
Wirtschaftsrat Hamburg fordert Ende des Handelskammer-Chaos
Dr. Henneke Lütgerath: Ehren- und Hauptamt müssen Vertrauen zueinander finden

Der Wirtschaftsrat Hamburg erwartet, dass die internen Grabenkämpfe in der Handelskammer aufhören und das Hauptamt sich wieder auf seine Arbeit konzentrieren kann. Persönliche Befindlichkeiten und Animositäten dürfen die Kammer nicht noch länger lähmen.

Dr. Henneke Lütgerath, Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates, erklärt: „Der Bergmannsche Trümmerhaufen ist endgültig in sich zusammengefallen. Jetzt gilt es, die Scherben zusammenzufegen und bis zur Plenarwahl 2020 das Beste aus der Situation zu machen. Der Kammer muss es gelingen, ihre so wichtige politisch-konzeptionelle Arbeit wieder vollumfänglich aufzunehmen. Ehren- und Hauptamt müssen wieder Vertrauen zueinander finden und an einem Strang ziehen. Voraussetzung dafür ist, den Druck aus dem aggressiv vorangetriebenen Reformprozess zu nehmen und vor allem den personellen Raubbau in der Belegschaft zu beenden.“

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059