12. Juni 2019
Wirtschaftsrat im Gespräch mit Dezernenten der Stadt Jena
Sektion Jena-Saalfeld lässt sich über Hemmnisse und Herausforderung bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Jena von seinen Dezernenten berichten.
Foto K. Seifert: Vortrag und Diskussion zur Stadtenwticklung mit 2 von Jenas Dezernenten

Es war bereits mehr als nur ein erstes Kennenlerngespräch zwischen den Mitgliedern und Gästen der Wirtschaftsratssektion Jena-Saalfeld und Christian Gerlitz, Bürgermeister und Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Jena sowie Benjamin Koppe, Dezernent für Finanzen, Sicherheit und Bürgerservice der Stadt Jena am 12. Juni 2019 in Jenas Hotel & Braugasthof Papiermühle.

 

Einerseits stand die von Sektionssprecher Lothar Brehm formulierte Frage, inwieweit der neu gewählte Stadtrat sich den Beschlüssen des vorherigen Stadtparlaments verpflichtet fühlt und diese konsequent umsetzen wird. Dies werde sich allerdings erst nach den konstituierenden Sitzungen der Fraktionen und ersten Sitzungen an Konkretem offenbaren.

 

Wirtschaft benötige Mobilität beispielsweise in Form von immer noch nicht spürbaren Verkehrs- und Parkraumkonzepten für Einpendler- und auch Durchgangsverkehr. Hier seien nach den Worten des Stadtentwicklungsverantwortlichen Parkhäuser in Planung und erster Realisierung, ebenso wie ein P+R-Angebot und die Forcierung des Ausbaus von Verkehrswegen. Weiter interessierten die Hochhausstrategie ebenso wie die Frage nach der dringend nötigen Fristverkürzungen bei der Bauantragsbearbeitung.

 

Finanziell werde Jena nach den Worten Benjamin Koppes die beschlossene Wachstumsstrategie 2030 nach dem Szenario B umsetzen können. Einnahmen aber auch Einsparungen auf der Ausgabenseite sicherten die langfristige Handlungsfähigkeit.

Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Thüringen
Telefon: 0361/ 5661488
Telefax: 0361/ 5661490