07. August 2019
Wirtschaftsrat: Innovationsausschreibungen marktwirtschaftlicher konzipieren
Wolfgang Steiger bei energate: Aktueller Referentenentwurf verfehlt das Thema

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. fordert Korrekturen am aktuellen Referentenentwurf zur Neukonzipierung von Innovationsausschreibungen, um den  Energiemarkt zukunftsfähig und marktwirtschaftlich auszurichten. „Markt- und Systemintegration müssen die Kernelemente der Innovationsausschreibung sein“, schreibt Generalsekretär Wolfgang Steiger in einem Gastbeitrag im Branchendienst energate. „Das Internet der Dinge, Blockchain, künstliche Intelligenz oder die neue Mobilfunktechnologie 5G eröffnen neue Gestaltungsspielräume für einen flexiblen und kostengünstigen Marktzugang von

Den aktuellen Referentenentwurf sieht der Wirtschaftsrat deshalb als Themaverfehlung an und fordert das Bundeswirtschaftsministerium dazu auf, die geplante Verordnung zur Einführung von Innovationsausschreibungen zu stoppen und eine grundsätzliche Neukonzipierung anzustreben, wie man es von einem innovativen, marktfördernden Wirtschaftsministerium eigentlich erwarten können muss.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Gastbeitrag von Wolfgang Steiger bei energate in unserem Presseecho.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de