27. April 2017
Wirtschaftsrat kritisiert FDP
FAZ

Mit Sorge und Kritik verfolgt der Wirtschaftsrat Bestrebungen in der FDP, nach den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein Westfalen zu Koalitionen mit der SPD bereit zu sein. Der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, warnte am Mittwoch vor einem SPD/FDPBündnis in Düsseldorf und seinen Folgen: "Die FDP kann den gewonnenen Vorschuss bei Unternehmern und Führungskräften der Wirtschaft sehr schnell wieder verlieren. Wenn sie beispielsweise in Nordrhein-Westfalen die erfolglose Politik von Frau Kraft verlängern sollte, hätte das einen erheblichen Vertrauensverlust bundesweit zur Folge."

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der aktuellen Printausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de