24. Februar 2021
Wirtschaftsrat kritisiert in der Welt das Vorgehen von Finanzminister Scholz in der Personalie Lars Feld
Wolfgang Steiger: Es ist ein Armutszeugnis, wenn sich die Politik nur noch durch Wissenschaftler bestätigen lassen will

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. kritisiert Bundesfinanzminister Olaf Scholz für sein Vorgehen gegen eine weitere Amtszeit des Vorsitzenden der „Wirtschaftsweisen“, Lars Feld. Der Sachverständigenrat nehme ein wichtiges Wächteramt der Sozialen Marktwirtschaft ein, sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger der Zeitung „Die Welt“. Offensichtlich wolle Finanzminister Scholz eher "eine geschmeidige Besetzung durchsetzen". „Es ist ein Armutszeugnis, wenn sich die Politik nur noch durch Wissenschaftler bestätigen lassen will“, so Wolfgang Steiger weiter. 

Besonders in der aktuellen Krise sei die Fokussierung auf die Personalie Feld problematisch, wie Wolfgang Steiger darüber hinaus betont: „Gerade bei der Bewältigung der dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie braucht die Politik den wirtschaftlichen Sachverstand eines unabhängigen Beratergremiums mehr denn je. Aber der Bundesfinanzminister betreibt lieber einseitige Personalpolitik.“

 

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Welt auf Seite 10 oder hier online.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de