13. Juli 2017
Wirtschaftsrat kritisiert Übernahme-Regeln
FAZ, Süddeutsche Zeitung, Berliner Morgenpost und weitere Medien

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. kritisiert das im Kabinett beschlossene Vetorecht der Bundesregierung bei Unternehmensverkäufen. Ziel der Verordnung ist es, geplante Übernahmen durch ausländische Investoren verhindern zu können, sofern sie so genannte kritische Infrastrukturen gefährden können. „Deutschland macht sich unglaubwürdig. Vergangene Woche rufen wir auf dem G20-Gipfel zu einem Bekenntnis zu Freihandel und offenen Märkten auf und im Anschluss bauen wir selbst Schranken auf“, kritisiert Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung unter diesem Link oder in der aktuellen Print-Ausgabe.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Süddeutschen Zeitung auf unter diesem Link oder in der aktuellen Print-Ausgabe.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf stern.de unter diesem Link.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Berliner Morgenpost unter diesem Link oder in der akutellen Print-Ausgabe.

 

Lesen Sie denn vollständigen Artikel in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung in der aktuellen Print-Ausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de