15. Mai 2020
Wirtschaftsrat lehnt einseitige Hilfe für Deutsche Bahn ab
Rheinische Post

Der Wirtschaftsrat hat die Bundesregierung vor einer Wettbewerbsverzerrung durch einseitige Finanzhilfe für die Deutsche Bahn (DB) gewarnt. Zwar erkenne der Wirtschaftsrat laut Verbandsgeneralsekretär Wolfgang Steiger an, dass die Eisenbahnunternehmen in Deutschland unter enormem Druck stehen. Dennoch sei es Steiger zufolge "ordnungspolitisch mehr als problematisch", einzig das Staatsunternehmen Bahn mit einer Finanzspritze zu unterstützen und die Wettbewerber leer ausgehen zu lassen. Diskutiert wurde eine Erhöhung des Eigenkapitals der DB um bis zu 8,4 Mrd EUR durch den Bund.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de