12. April 2016
Mehr Selbstverantwortung und "So wenig Staat wie möglich"
Wirtschaftspolitisches Frühstück mit Ole von Beust

Beim Landesverband Bremen des Wirtschaftsrats der CDU e.V. referierte Ole von Beust zum Thema „Wieviel Staat brauchen wir?“. Der ehemalige Erste Hamburger Bürgermeister betonte vor 60 Teilnehmern in der Bremer Filiale der Deutschen Bank, dass die noch vor wenigen Jahrzehnten in Deutschland geltende Aufgabenverteilung zwischen Wirtschaft und Politik immer weiter in Richtung Staat verschoben würde. Risiken oder vermeintlichen Risiken wie z.B. bei der Bankenregulierung, im Miet- oder im Arbeitsrecht werden auf Druck der öffentlichen Meinung immer weiter durch wohlmeinende, aber letztendlich bevormundende und einschränkende Regulierungen begegnet. Weniger Risiko heißt aber auch weniger Entscheidungsspielraum, wodurch Bequemlichkeit gefördert und Eigeninitiative, Selbstverantwortung, Fehlerkultur und Risikobereitschaft automatisch zurückgeht. Das könne sich Deutschland aber im internationalen Wettbewerb langfristig nicht leisten.

 

Kontakt

 

Dr. Barbara Rodewald (Landesgeschäftsführerin)

 

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Landesverband Bremen

August-Bebel-Allee 1, 28329 Bremen

 

Telefon: (0421) 498 74 29

Telefax: (0421) 491 92 90

 

E-Mail: lv-hb@wirtschaftsrat.de