29. November 2019
Steuerliche Förderung der Gebäudesanierung muss noch vor Weihnachten stehen
Wolfgang Steiger: Wir müssen die Klimaziele in diesem Sektor erreichen

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. kritisiert die Entscheidung des Bundesrats, die Steueränderungen im Klimapaket zu stoppen und einen Vermittlungsausschuss dazu einzuberufen. „Wir müssen insbesondere die steuerliche Förderung der Gebäudesanierung jetzt endlich auf den Weg bringen. 40 Prozent des Primärenergiebedarfs in Deutschland entfallen auf den Gebäudebereich. Bund und Länder sind dringend in der Pflicht, die steuerliche Förderung nach zahlreichen gescheiterten Versuchen endlich umzusetzen, um die Sanierungsrate zu steigern und die Klimaziele in diesem Sektor zu erreichen. Die war im Koalitionsvertrag klar vereinbart und darf jetzt nicht erneut an einer fehlenden Einigung zwischen Bund und Ländern scheitern, wer welche Kosten zu tragen hat. Eine Einigung zwischen Bund und Ländern muss noch vor Weihnachten stehen“, fordert Generalsekretär Wolfgang Steiger.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de