08. Juli 2016
Wirtschaftsrat Thüringen schießt scharf
auf Traditionsveranstaltung wird scharf auf Wurfscheibe und in Richtung Politik geschossen
Foto WR: einige Teilnehmer des traditionellen Schießens in Suhl Friedberg

15 aktive "Profi" und Laienschützen sowie eine ganze Reihe nicht schießender Mitglieder und Gäste, die nur den verbalen Austausch suchten, fanden sich am 29.06.16 zum traditionellen Schießen mit der Flinte auf dem Friedberg in Suhl ein. Neben Spaß und Ehrgeiz oder einfach nur Freude am Probieren oder Ergebnis verbessern wurde nicht nur über Pulver und Blei geredet sondern auch schnell gesellschaftspolitisch gefachsimpelt. Themen wie Brexit, fehlende Verhaftung der Politik in der Gesellschaft, Werteverlust und vieles mehr rückten in den Mittelpunkt. Bei der anschließenden Auswertung bestand schnell Einigkeit darin, dass Politik sich mit seinen Themenfeldern mehr den Bürgern und deren Lebensrealität, ebenso wie den Problemen der Unternehmerschaft, die vor allem unter einer überbordenden Bürokratie leiden, zuwenden muss. Diese Entkopplung von der Lebenswirklichkeit schafft den Nährboden für politische Kräfte am Rande, die geeignet sind zu polarisieren, aber kaum, Lösungen zu bieten. Hier wurde ein klares Bekenntnis der Politik zu Freiheit, Demokratie, Eigenverantwortung und Leistungsgerechtigkeit gefordert. Gleichbehandlung vor Gleichmacherei, individuelle Förderung vor ideologisch überhöhter Bildungspolitik. Die Liste der Themen ließe sich fast beliebig fortsetzen, verdeutlicht sie aber den enormen "Leidensdruck" im Bürgertum, gerade in Thüringen und seiner Ideologie getrieben Landesregierung, die von Neutralität im Amte weit entfernt zu sein scheint.

Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Thüringen
Telefon: 0361/ 5661488
Telefax: 0361/ 5661490