29. August 2018
Wirtschaftsrat wächst auf über 12.000 Mitglieder
Wolfgang Steiger: Unternehmerischer Sachverstand in der Politik wichtiger als je zuvor - Erfolg bei Senkung des Arbeitslosenbeitrags um 0,5 Prozentpunkte

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. wächst erstmals auf über 12.000 Mitglieder. "Besonders in Zeiten, in denen zahlreiche Institutionen mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen haben, freuen wir uns ganz besonders über steigende Eintritte, das nicht abreißende Interesse an unserem Verband und vor allem über das erheblich zunehmende Engagement unserer immer zahlreicher werdenden Mitglieder“, erklärt Generalsekretär Wolfgang Steiger. „Wie wichtig unsere wirksame Stimme ist, sieht man an der Senkung des Arbeitslosenbeitrags, für den wir uns eingesetzt haben: Ab 2019 sinkt er um 0,5 Prozentpunkte statt um 0,3 Prozentpunkte, wie von Arbeitsminister Hubertus Heil angeboten.“

"Mit einer konstant steigenden Mitgliederzahl gewinnt die Stimme des Wirtschaftsrates immer mehr an Gewicht. Und das ist für die anstehenden Debatten und Reformen auch dringend notwendig. Bisher sind beispielsweise alle Versuche der Politik gescheitert, das Finanzgebaren der EU-Mitgliedsländer zu disziplinieren. Auch die Abschaffung des Soli ist angesichts von Rekordsteuereinnahmen längst überfällig, die Wohnungsbaupolitik steckt nach der Mietpreisbremse, die keine einzige Wohnung geschaffen hat, in einer Sackgasse und mit der Forderung nach einem Mindestrentenniveau möchten vor allem die Sozialdemokraten auf Kosten der Beitragszahler und zukünftigen Generationen schnellen politischen Profit schlagen. Die aktuellen Debatten in der Großen Koalition und die Sprunghaftigkeit der Union zeigen, dass es gerade jetzt auf den Wirtschaftsrat und den unternehmerischen Sachverstand seiner Mitglieder mehr denn je ankommt."

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de