04. August 2017
Wirtschaftsrat warnt vor „Diesel-Wahlkampf“
Handelsblatt und Deutschlandfunk

Der Wirtschaftsrat warnt heute im Handelsblatt und im Deutschlandfunk davor, mit dem Diesel im Bundestagswahlrennen Stimmung zu machen. „Aufgrund der weltweiten Technologieführerschaft hängt ein maßgeblicher Anteil der derzeit 800 000 Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie direkt und indirekt am Dieselantrieb", kommentiert Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf S. 8 in der aktuellen Printausgabe des Handelsblatts oder hier online auf handelsblatt.com.


Lesen Sie den vollständigen Artikel hier auf deutschlandfunk.de.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de