11. Oktober 2017
Wirtschaftsrat kritisiert aktuelle Gewerkschaftsforderungen
Die Welt

IG Metall und IG BCE verlangen flexiblere Modelle und eine garantierte Rückkehr zur Vollzeit. Der Wirtschaftsrat lehnt diesen Vorstoß den Vorstoß entschieden ab: „Eine weitgehend selbst bestimmte Arbeitszeit mit dem Recht, die Arbeitszeit ohne Grund auf 28 Wochenstunden zu verkürzen, sorgt innerbetrieblich für Verwerfungen", sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär Wirtschaftsrat der CDU. Die IG Metall würde damit nicht nur den Wirtschaftsstandort schädigen, sondern viele Betriebe in ihrer Existenz bedrohen."

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel mit dem Titel "Gewerkschaften fordern die Arbeitszeit nach Wunsch" unter diesem Link oder in der aktuellen Printausgabe auf Seite 1.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de