06. Dezember 2013
Wirtschaftsrat zu Gast bei der Euro-Alkohol GmbH in Lüdinghausen
Dr. Bernhard Strotmann, Geschäftsführer des Unternehmens, hieß die Mitglieder der Sektion Borken des Wirtschaftsrates herzlich willkommen. Bei der Betriebserkundung erhielten die Teilnehmer einen faszinierenden Einblick hinter die Kulissen der Produktionsstätte in Lüdinghausen.
v.l.n.r.: Dr. Bernhard Strotmann; Karl Schiewerling MdB; Anja Karliczek MdL; Clemens Rethmann, Sprecher der Sektion (Foto: Wirtschaftsrat)

1930 erfolgte die Grundsteinlegung für die heutige eal durch die Gründung der dkv (Deutsche Kornbranntwein-Verwertungsstelle). Im Jahr 2010 fusionierte die dkv mit ihrer Tocher Euro-Alkohol und änderte ihren Namen in Euro-Alkohol. Die Euro-Alkohol GmbH mit 55 Mitarbeitern in Produktion und Verwaltung ist einer der größten europäischen Alkoholproduzenten und verfügt über eine langjährige Erfahrung sowohl im Bereich der Herstellung von Spirituosen- und Lebensmittelalkohol als auch für Alkohole für technisch/pharmazeutische Verwendungsgebiete. Die Korn-/Getreidebrennerei produziert in energiesparenden Anlagen mit modernster Technik gleichbleibend hochwertige Ethanol-Qualitäten. Darüber hinaus besitzt die Euro-Alkohol eine Rektifikations- und Absolutierungsanlage. Der gleichbleibend hohe Qualitätsstandard aller Destillate und Alkohole wird durch das eigene Labor sichergestellt. „ Im Geschäftsjahr 2011/12 konnte das Unternehmen einen Alkoholabsatz von 650.448 hl verbuchen“, erläuterte Dr. Strotmann. 


Klemens Rethmann, Sprecher der Sektion Coesfeld, hob die Brandbreite der verschiedenen Verwendungsbereiche hervor und bedankte sich für die Gastfreundlichkeit im Hause Euro-Alkohol.